Sie befinden sich hier:Startseite Pressecenter Pressemeldungen VBI-Präsident in den BFB-Vorstand gewählt

VBI-Präsident in den BFB-Vorstand gewählt

Berlin, den 11. April 2019|Jörg Thiele vertritt VBI im neuen BFB-Vorstand

VBI-Präsident Jörg Thiele ist heute von der Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Freien Berufe BFB in den Vorstand gewählt worden. Er repräsentiert dort als Vertreter der führenden Berufsorganisation unabhängig beratender und planender Ingenieure in Deutschland die Interessen der technischen Freien Berufe.

Der VBI schätzt die Dachorganisationen der Freiberuflerverbände und -kammern als starke Stimme bei der Vertretung der berufspolitischen und wirtschaftlichen Mitgliederinteressen in Deutschland und Europa. Die Mitarbeit im BFB trägt dazu bei, wichtige Themen und Anliegen der VBI-Ingenieure in aktuelle gesellschaftspolitische Debatten, in Gesetzgebungs- und Normungsverfahren einzubringen.

Darauf baut der VBI auch in Zukunft. VBI-Präsident Thiele wird sein neues Amt als  BFB-Vorstand nutzen, um für solche wirtschaftlichen Rahmenbedingungen einzutreten, die es den Planungsbüros ermöglichen, qualifizierte Ingenieurleistungen im Interesse ihrer Auftraggeber und zur Lösung gesamtgesellschaftlicher Anliegen wie zur Bereitstellung einer verlässlichen Infrastruktur und zum Klimaschutz zu erbringen.

Der VBI ist wirtschaftliche und berufspolitische Interessenvertretung seiner rund 2.000 Mitglieder, die mit mehr als 40.000 Mitarbeitern als unabhängige Planer und Berater auf allen Gebieten der Bauwirtschaft und des technisch-wirtschaftlichen Consulting tätig sind.

Ihre Ansprechpartnerin
Ines Bronowski
Chefredakteurin Magazin Ingenium
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 260 62-230