Sie befinden sich hier:Startseite Pressecenter Pressemeldungen Nachfolge im Planungsbüro – VBI legt Leitfaden in 6. Auflage vor

Nachfolge im Planungsbüro – VBI legt Leitfaden in 6. Auflage vor

Berlin, den 12. Februar 2019|Komplett überarbeitete Broschüre behandelt alle Aspekte der Übergabe/Übernahme speziell aus Sicht von Planungsunternehm

Komplett überarbeitete Broschüre behandelt alle Aspekte der Übergabe/Übernahme speziell aus Sicht von Planungsunternehmen

„Leitfaden für Übernahme und Übergabe, Kauf und Verkauf“ lautet die Titelunterzeile der inzwischen 6. Auflage der VBI-Publikation „Nachfolge im Planungsbüro“. Zu Jahresanfang hat der Verband Beratender Ingenieure die Broschüre vollständig aktualisiert, ergänzt und an das veränderte Marktgeschehen angepasst. Wie seine Vorgänger zeichnet sich der Leitfaden durch konsequente Ausrichtung auf die spezifische Situation von Planungsbüros aus.

Alle wesentlichen Schritte in dem komplexen und nicht selten auch emotional schwierigen Prozess der Unternehmensübergabe werden thematisiert. Die Beiträge berücksichtigen ebenso die Interessen von Übernehmern und Käufern. Im Vordergrund steht eine systematische Vorgehensweise, mit der das Vorhaben für beide Parteien gleichermaßen zum Erfolg geführt werden kann. Praxiserfahrene Autoren helfen dabei, die typischen Klippen in dem sensiblen Prozess sicher zu umschiffen.

Aus dem Inhalt

Systematische Übergabe aktiv gestalten

Frühe Mitarbeiterbeteiligung und Übergabekonzepte

Wertermittlung eines Planungsbüros

Kauf und Verkauf

Finanzierung der Unternehmensübergabe

Die Hausbank als Begleiter bei der Finanzierung

Berufshaftpflichtversicherung: Was ist vertraglich zu regeln?

Unternehmensrechtsformen

Steuerliche Aspekte

Notfallkoffer, Checkliste mit Anmerkungen zum Erbrecht

Die 42-seitige DIN-A4-Broschüre ist für 17 Euro zzgl. Versand über den VBI-Webshop erhältlich. VBI-Mitglieder zahlen den ermäßigten Preis von 12 Euro:

Der VBI bietet neben dieser Handreichung auch bundesweit informative Seminare zum Thema an.


Ihre Ansprechpartnerin
Ines Bronowski
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 260 62-230