Sie befinden sich hier:Startseite Aktuelles News Symposium Tragwerksplanung bringt internationale Planer-Stars an die Spree
News

Symposium Tragwerksplanung bringt internationale Planer-Stars an die Spree

10. September 2021

Das Tragwerksplanersymposium Vision und Konstruktion geht am 8. Oktober in Berlin in die fünfte Runde. Mit Vortragenden wie Jürg Conzett und Pirmin Jung aus der Schweiz und Marc Mimram aus Frankreich richtet das Programm den Blick wieder über den nationalen Tellerrand hinaus.

Den Begriff Vision verwendet das Symposium nicht allein für spektakuläre Konstruktion, sondern erfasst auch die kreative Ideenvielfalt, die Bauingenieurinnen und Architekten auf das nachhaltige Bauen anwenden. Bewusster Einsatz von Ressourcen und das Konstruieren mit neuartigen und nachwachsenden Materialien sind dabei nur zwei Aspekte, die in die innovative Gestaltung nachhaltiger Tragwerke einfließen.

Der Verband Beratender Ingenieure und der Ingenieur Baukunst e.V. veranstalten gemeinsam das Treffen von Tragwerksplanung und Architektur in Berlin. Mittlerweile zieht das Format Interessierte aus Ingenieurunternehmen und Architekturbüros weit über die Berliner Stadtgrenze hinaus an die Spree. In diesem Jahr gilt das im wahrsten Wortsinn, denn das Symposium findet im Spreespeicher unmittelbar am Flussufer in Berlin-Friedrichshain statt.

Das Programm hat den Gästen einiges zu bieten: Mit zukunftsweisenden Projekten aus renommierten Büros und von Newcomern der Branche gibt es einen Einblick in die Vielfalt und enorme Kreativität bei der Entwicklung von Tragwerken. Das Symposium rückt diese Innovationsfreude ins Rampenlicht, vermittelt Anregungen und bietet die ideale Plattform für den interdisziplinären Gedankenaustausch. Unter der Seminar-Nr. 57823 vergibt die Ingenieurkammer-Bau NRW 6 Fortbildungspunkte für die Teilnahme an dem Symposium.
Für Studierende steht ein Kontingent von Plätzen zum Sonderpreis zur Verfügung.

Mehr zum Thema und zur Anmeldung: