Aktuelles 10 Jahre Young Professionals im VBI

Der neue YP-Vorstand (v. l.): Sebastian Zeisig, Jörn Ermel, Anni Ratz, Kai Zumpe und Stephan Seifert. Nicht abgebildet: Daniel Eid Foto: VBI/Engels

Zur Feier ihres 10. Geburtstags trafen sich die Young Professionals im VBI am 9. November in Hannover. Zugleich stand ein Generationswechsel an, denn bevor gefeiert wurde, wählten die YPs ihren Vorstand neu. Sebastian Zeisig, der seit September auch dem VBI-Bundesvorstand angehört, übernahm den Staffelstab des Vorsitzenden von Ulf Dittberner, der „aus Altersgründen“ nicht länger zum  Kreis der VBI-YPs gehört. Außerdem wurden Daniel Eid, Jörn Ermel, Anni Ratz, Stephan Seifert und Kai Zumpe in den neuen Vorstand gewählt.

Bei der Gründung der VBI-Young-Professionals im November 2008 hatte Lars Leppers, als damaliger VBI-Vorstand Taufpate und Ziehvater der neuen Gruppierung zugleich, das Ziel vorgegeben, den nachwachsenden Führungskräften der VBI-Mitgliedsunternehmen eine Plattform zum Austausch über Themen der Unternehmensführung zu bieten. Darüber hinaus sollten Fortbildungsveranstaltungen organisiert werden, um jungen Ingenieuren das Rüstzeug zu vermitteln, erfolgreiche Ingenieur-Unternehmer zu werden. Das Konzept ist voll aufgegangen. In den vergangenen zehn Jahren wurden mehr als 400 Ingenieure weitergebildet und das Netzwerk funktioniert.

Im Namen des Bundesvorstands gratulierte VBI-Vizepräsident Dr. Peter Warnecke zum Jubiläum. Er betonte, dass die Gründung der YP vor 10 Jahren ein erster wichtiger Schritt zur Verjüngung der Mitgliedschaft des VBI gewesen sei. Er dankte allen bisherigen und derzeit aktiven YP für das gezeigte Engagement und appellierte an die Teilnehmer der Jubiläumsfeier, sich selbst und die Interessen der jüngeren Generation weiterhin aktiv in die Verbandsarbeit einzubringen.

VBI-Mitglied werden

Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Zur Anmeldung

Kontakt Bundesgeschäftsstelle

Verband Beratender Ingenieure VBI
Budapester Straße 31
10787 Berlin
Telefon: 030 / 260 62 0
Fax: 030 / 260 62 100
vbi@vbi.de