EuGH zur HOAI - Entscheidung fällt am 4. Juli

Am 4. Juli fällt der Hammer. Laut BMWi-Informationen hat der Europäische Gerichtshof EuGH im Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland in puncto HOAI-Mindest- und Höchstsätze den Termin für die Urteilsverkündung veröffentlicht: Am Donnerstag, den 4. Juli, um 9:30 Uhr gibt der EuGH seine Entscheidung bekannt. Für den Fall der Fälle, dass das Gericht gegen die Verbindlichkeit der Honorarsätze entscheidet, wird der VBI seinen Mitgliedern zeitnah mit dem Wirtschaftsministerium, AHO, BIngK und BAK abgestimmte, einheitliche praxistaugliche Empfehlungen zur Verfügung stellen. mehr ›

VBI startet praxisnahe Seminarreihe zur BIM-Einführung

BIM – Building Information Modeling – scheint inzwischen allgegenwärtig, wo immer es um das Planen und Bauen geht. Viele kleine und mittelständische Ingenieurbüros stehen der Digitalisierung noch abwartend gegenüber, verfügen meist auch noch nicht über eigene Erfahrungen mit digitalen Planungsprozessen. Deshalb startet der VBI am 18. Juni in Frankfurt/M. eine Seminarreihe, die vor allem den kleineren Büros Information und Hilfestellung zur Einführung von BIM geben will. mehr ›

Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieure und Architekten

Auch in diesem Jahr erhebt das Institut für Freie Berufe (IFB) im Auftrag des AHO, der Bundesingenieurkammer und des Verbands Beratender Ingenieure VBI Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros in Deutschland. Die noch bis 15. Juni dauernde Umfrage  wurde aus aktuellem Anlass um einige Fragen zum Thema Digitalisierung (z. B. BIM) erweitert. Deshalb bittet die VBI-Verbandsführung: Machen Sie mit, sorgen Sie für eine gute Datenbasis. mehr ›

VBI-Vorstand Kopper trifft saarländische Spitzenpolitiker

Nach Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten des Saarlands Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, zugleich stellvertretende Ministerpräsidentin, im März setzte VBI-Vorstand Jörgen Kopper seine Gespräche mit Spitzenpolitikern des Saarlands am 11. April mit einem Besuch bei Finanz- und Europaminister Peter Strobel fort. Im Mittelpunkt aller drei Gespräche standen die Nachwuchswerbung, die Sorge um die HOAI sowie die Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung des Planens und Bauens. mehr ›

VBI-Präsident Thiele in den BFB-Vorstand gewählt

VBI-Präsident Jörg Thiele ist am 11. April auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Freien Berufe (BFB) neu in den Vorstand gewählt worden. Der VBI schätzt die Dachorganisation der Freiberuflerverbände und -kammern als starke Stimme bei der Vertretung der berufspolitischen Mitgliederinteressen in Deutschland und Europa. Die Mitarbeit im BFB trägt dazu bei, wichtige Themen und Anliegen der VBI-Ingenieure in aktuelle gesellschaftspolitische Debatten, in Gesetzgebungs- und Normungsverfahren einzubringen. mehr ›

VBI präsentiert englischsprachigen Leitfaden Erneuerbare Energien

Der VBI hat am 9. April im Rahmen des „Berlin Energy Transition Dialogue“ 2019 seinen neuen internationalen Leitfaden zur Nutzung Erneuerbarer Energien vorgestellt. Der Leitfaden informiert über Möglichkeiten und Potenziale der verschiedenen Arten Erneuerbarer Energien und erläutert den Stand der Technik bei Gewinnung und Nutzung. Herzstück des Leitfadens ist jedoch die detaillierte Darstellung des Planungsprozesses für Projekte zur Nutzung Erneuerbarer Energien. mehr ›

Neue Wettbewerbsrunde gestartet – Wer gewinnt den Deutschen Brückenbaupreis 2020?

Die neue Wettbewerbsrunde hat begonnen – VBI und Bundesingenieurkammer haben zum achten Mal den Deutschen Brückenbaupreis ausgelobt. Der Wettbewerb zur Würdigung herausragender Ingenieurleistungen gilt den besten Brücken, die in den vergangenen Jahren in Deutschland gebaut wurden. Ausgezeichnet werden rundum  gelungene Ingenieurbauwerke und die für Entwurf und Realisierung maßgeblich verantwortlichen Ingenieurinnen und Ingenieure. Vergeben wird der Preis erneut in den beiden Kategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radwegbrücken“. Einsendeschluss zur aktuellen Wettbewerbsrunde ist am 14. September 2019. mehr ›

VBI-Konjunkturumfrage - Ingenieure dringend gesucht

Die VBI-Mitglieder sind optimistisch in das Wirtschaftsjahr 2019 gestartet. Wie aus der aktuellen VBI-Konjunkturumfrage hervorgeht, beurteilen derzeit mehr als 90 % der Ingenieurbüros ihre wirtschaftliche Lage als gut bzw. sehr gut. Sorgen macht den VBI-Mitgliedern allerdings der Arbeitsmarkt. So beklagen inzwischen 87 % der Ingenieurunternehmen die zunehmend schwierigere und langwierigere Suche nach qualifiziertem Personal. Die Beteiligung an der Umfrage war erfreulich hoch: 417 der rund 2.000 Mitgliedsbüros nahmen teil. mehr ›

Energiewende - Wo bleibt die Gebäudekommission?

Der VBI bedauert, dass Branchenberichten zufolge die im  Koalitionsvertrag angekündigte Gebäudekommission offenbar nicht zustande kommt.  Um die Energiewende erfolgreich voranzutreiben, müssen alle Sektoren eingebunden werden. Dazu gehört der Gebäudesektor, der einen entscheidenden Beitrag leisten muss. VBI-Vorstandmitglied Sebastian Zeisig erklärt dazu: „Voraussetzungen für eine erfolgreiche Energiewende sind ein breiter gesellschaftlicher Konsens und eine frühzeitige Einbeziehung aller Beteiligten. Es ist sehr bedauerlich, dass die Bundesregierung sich nun offenbar entschlossen hat, darauf zu verzichten." mehr ›

Normungsflut stoppen – Für mehr Wirtschaftlichkeit beim Bauen

Mit einer Presseinformation  vom 8. Februar begrüßt der VBI die Einführung systematischer Kosten-Nutzen-Analysen in der Baunormung. In Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion weist die Bundesregierung auf die Arbeit einer temporären Expertengruppe hin, deren Ziel es sei, eine solche Wirtschaftlichkeitsbewertung  in die Normungsprozesse zu implementieren. Der Verband Beratender Ingenieure VBI engagiert sich seit Jahren gegen die überbordende Normungsflut im Baubereich. VBI-Präsident Jörg Thiele: „Immer neue, immer umfangreichere und nur mit immer größerem Aufwand einhaltbare Normen sind nicht nur Kostentreiber, sondern schränken auch die Kreativität in der Planung ein." mehr ›

VBI-Mitglied werden

Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Zur Anmeldung

Kontakt Bundesgeschäftsstelle

Verband Beratender Ingenieure VBI
Budapester Straße 31
10787 Berlin
Telefon: 030 / 260 62 0
Fax: 030 / 260 62 100
vbi@vbi.de