ArbeitskreiseFachübergreifend und temporär

Im VBI gibt es verschiedene Arbeitskreise und Fachausschüsse, die direkt dem Bundesvorstand angegliedert sind. Anders als die Fachgruppen im VBI sind die Arbeitskreise nicht ständige Gremien, sondern arbeiten zumeist projektorientiert und fachübergreifend an aktuellen Fragestellungen.

Sollte sich herausstellen, dass die Themen dauerhaft relevant sind, kann ein Arbeitskreis auch in eine Fachgruppe überführt werden.

Informieren Sie sich über das gesamte Spektrum unserer Arbeitskreise:

Bahn

Der Arbeitskreis Bahn, den der VBI zusammen mit dem AHO Bahn gegründet hat, setzt sich grundlegend mit den technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen um den Verkehrsträger Schiene und die Deutsche Bahn AG auseinander. In ihm sind alle bedeutenden für die Bahn tätigen Ingenieurbüros vertreten.
Zum AK Bahn

Building Information Modelling

Das zukunftsweisende Bauwerksmodell "Building Information Modelling" - kurz BIM - allen VBI-Mitgliedern näher zu bringen, ist das erklärte Ziel des Arbeitskreises BIM.
BIM unterstützt den integrierten Prozess des Planens, Bauens und Bewirtschaftens durch ein konsistentes und allen zugängliches, digitales Bauwerksmodell, das bauteilintegriert alle geometrischen und beschreibenden Informationen enthält.
Zum AK BIM

Energieeffizienz

Die Sanierung des Gebäudebestands als zukünftiges Aufgabenfeld der unabhängigen Berater resultiert im Wesentlichen aus der EU-Energieeffizienzrichtlinie mit der Forderung einer Sanierungsquote und der Vorbildfunktion der öffentlichen Hand. Der Arbeitskreis Energieeffizienz ist aus Teilnehmern verschiedener Fachgruppen zusammengesetzt und entwickelt derzeit ein Positionspapier.

Zum AK Energieeffizienz

 

Geothermie

Den Arbeitskreis Oberflächennahe Geothermie gibt es seit September 2004. Ingenieure aus den VBI-Fachgruppen Geotechnik, Technische Ausrüstung, Akustik und Thermische Bauphysik sowie Vermessung arbeiten dort interdisziplinär zusammen.
Zum AK Geothermie

Gesundheitsbau

Ziel des Arbeitskreises Gesundheitsbau und Wellness ist es, interdisziplinäre Konsortien zu bilden, um auf den internationalen Märkten konkurrenzfähiger zu werden. Gleichzeitig sollen potenzielle Auftraggeber und Investoren schon im Vorfeld über die Leistungsfähigkeit deutscher Planer im Gesundheitsbau informiert werden.
Zum AK Gesundheitsbau

Informationstechnologie und Rationalisierung

Der Arbeitskreis Informationstechnologie und Rationalisierung unterstützt das Informationsmanagement der Mitglieder durch Marktbeobachtung, und Informations- und Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der Datentechnik. Neben der Diskussion innovativer „Engineering“-Applikationen und rationalisierenden Unternehmensstrategien werden Probleme des EDV-Einsatzes im Tagesgeschäft erörtert.
Zum AK IT

Interdisziplinäre Beratung

Im Arbeitskreis Interdisziplinäre Beratung arbeiten Ingenieure des VBI und seiner Fachgruppe Technisch-Wirtschaftliche Unternehmensberatung (TWU) sowie Berater des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU zusammen.
Zum AK Interdisziplinäre Beratung

International

Der Verband Beratender Ingenieure VBI bündelt die Auslandskompetenz seiner Mitglieder in seinem Arbeitskreis „VBI-International“. Unternehmen mit fundierter Auslandserfahrung finden im Arbeitskreis Partner, um ihre Auslandaktivitäten auszuweiten und um international wettbewerbsfähiger zu werden.
Zum AK International

Kommunalberatung

Seit Jahren verschlechtert sich die öffentliche Finanz- und Personalsituation. Je schlanker die Behörden und Kommunen werden, desto mehr Aufgaben müssen durch externe Fachleute durchgeführt werden. Ebenso hat der erhöhte Druck zur Haushaltskonsolidierung auch in dem Bereich der sogenannten Daseinsfürsorge zu einem Umdenkungsprozess in den verantwortlichen Gremien geführt.
Zum AK Kommunalberatung

Qualitätsmanagement

Der VBI-Arbeitskreis will den Meinungsaustausch zu wichtigen Themen des Qualitätsmanagements fördern:

  • praktische Umsetzung und interner Nutzen von QM-Systemen (QMS)
  • Prozesslandschaft unter Berücksichtigung der DIN ISO 9001: 2008
  • Notwendigkeit und Nutzen von QM-Zertifizierungssystemen
  • Schnittstellen zu anderen Managementsystemen und Zertifizierungsverfahren z.B. SCC
  • externer Nutzen von QM-Systemen bei AG und Kundenanforderungen (PQ-Verfahren, Lieferantenaudits und Projektbewertungen)

Zum AK Qualitätsmanagement

Tiefe Geothermie

Ziel des VBI-Arbeitskreises „Tiefe Geothermie“ ist eine klar verständliche und auch für Nicht-Ingenieure nachvollziehbare Anleitung zur Planung einer Anlage zur Nutzung der Tiefen Geothermie zu verfassen.
Zum AK Tiefe Geothermie

 

Vergabe

Der Arbeitskreis Vergabe hat zwei Themenschwerpunkte: Planungsvertragsrecht und Vergaberecht.

Im Bereich des Planungsvertragsrechts werden u.a. die Aspekte Werkvertrag/Dienstvertrag, gesamtschuldnerische Haftung, Sicherheiten und Gewährleistungsansprüche behandelt. Im Vergaberecht geht es u.a. um Einzelaspekte des Rechtsschutzes im Unterschwellenbereich, Erhaltung der VOF und des VOF-Ausschusses im BMWi, Anhebung der Schwellenwerte sowie Grundlagen für ein (ggf. transparentes) Vergabeverfahren.
Zum AK Vergabe- und Vertragsrecht

Pencil VBI-Mitglied werden

Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Zur Anmeldung

© 2011 Verband Beratender Ingenieure