Internationales

In Fortsetzung und als Abschluss der Treffen von Consultants mit EBRD-Vertretern lud die Bank in Kooperation mit dem VBI im Juni nach London. Jetzt ist es an den Consultants die gewonnenen Informationen in Vergabeverfahren zu nutzen. Das BMWi hat Geschäftsanbahnungsreisen beauftragt und außerdem informiert UNOPS über Projekte in Myanmar.

In Fortsetzung der erfolgreichen VBI-Seminare mit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) im Juni und November 2013 lud die EBRD in Zusammenarbeit mit dem VBI die Consultingunternehmen zu einem Besuch nach London ein. 26 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um vor Ort mit verschiedenen EBRD-Vertretern ins Gespräch zu kommen. Nach der Begrüßung durch den deutschen Exekutivdirektor Joachim Steffens informierten Dilek Macit und Martin Ehrenberg vom Technical Cooperation Department die Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der technischen Kooperation und der Vergabe von Beratungsaufträgen. Dabei konnten die Teilnehmer viele wertvolle Tipps und Informationen mitnehmen. So könne es beispielsweise aufgrund der EBRD-Vergaberegeln von Vorteil sein, die Bewerbung über eine Tochtergesellschaft aus dem Projektland einzureichen, wenn zu erwarten steht, dass sich viele deutsche Firmen an der Ausschreibung beteiligen.

Nourilya Moldakhmatova (Municipal Environment & Infrastructure Department) und Ksenia Brockmann (Energy Efficiency Department) erläuterten aktuelle Sektorstrategien, Investitionen und entsprechende Aufgabenbereiche für Berater im Bereich kommunale Infrastruktur und Energie- bzw. Ressourceneffizienz. Die EBRD-Vertreter appellierten an die teilnehmenden Consultants, sich einerseits kurz und knapp zu fassen, andererseits aber z.B. durch „case studies“ besonderes Sektor-, Projekt- oder Länderwissen hervorzuheben.

Das gemeinsame Mittagessen nutzten die Teilnehmer zu ausführlichen Gesprächen mit den Bankvertretern. Anschließend wurden diese dann mit bis zu 16 EBRD-Ansprechpartnern bilateral vertieft. In diesen persönlichen Gesprächen konnten Schwierigkeiten bei bisherigen Bewerbungen und konkrete Erfahrungen in vorangegangenen Projekten unkompliziert besprochen werden. Jetzt ist es an den Consultants die gewonnenen Informationen in Vergabeverfahren zu nutzen.

Geschäftsanbahnung: neue BMWi-Exportförderprojekte

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat fünf neue Projekte in seinem Markterschließungsprogramm-Portfolio. Ziel dieses Programms zur Außenwirtschaftsförderung ist es, deutsche Mittelständler bei der Erschließung neuer Märkte zu unterstützen und ihnen konkrete Maßnahmen zum Auf- oder Ausbau von Geschäftsbeziehungen in attraktiven Zukunftsmärkten anzubieten. Mit der Projektdurchführung beauftragt ist die SBS systems for business solutions.
Im Oktober und November 2014 stehen u.a. finanziell geförderte Projekte für folgende Fachbereiche und Zielländer auf dem Programm: 

1. Geschäftsanbahnung USA, Fachbereich: Automobil- und Zulieferindustrie, Schwerpunkt R&D, innovative Produktionstechniken, Prozessoptimierung.

2. Geschäftsanbahnung Peru/Bolivien, Fachbereich: Bauwirtschaft.

3. Markterkundung China, Fachbereich: Transport und Verkehr; Schwerpunkt General Aviation.

4. Markterkundung Äthiopien, Fachbereich: Maschinen- und Anlagenbau; Schwerpunkt Textilien / Textilmaschinen.

5. Informationsveranstaltung Sri Lanka, Fachbereich: Logistik, Infrastruktur, Produktion.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Förderprojekten, die Teilnahmebedingungen und Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.german-tech.org 

Projekte in Myanmar

Die UN-Organisation UNOPS verwaltet einige der größten Entwicklungsfonds in Myanmar, inklusive dem Livelihoods and Food Security Trust Fund (LIFT), dem Three Millennium Development Goal Fund (3MDG) und als Hauptempfänger ebenso den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria.
UNOPS ist seit 1996 vor Ort tätig, und hat bisher zu den Erfolgen vieler Partner, wie zum Beispiel bilaterale Spender, UN-Organisationen und Regierungen, beigetragen. Die Dienstleistungen von UNOPS im Bereich Fondsverwaltung, Beschaffung und Infrastruktur unterstützen landesweite Initiativen zur nachhaltigen Verbesserung von Gesundheit, Existenzgrundlage, ländlicher Entwicklung und Landwirtschaft.

Mehr Informationen über Programme in Myanmar, die von UNOPS unterstützt werden:

Livelihoods and Food Security Trust Fund

Three Millennium Development Goal Fund
The Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria

Mehr informationen über UNOPS:
https://www.unops.org/english/where-we-work/asia/Pages/Myanmar.aspx

Informationen bzgl. Beschaffung:
https://www.unops.org/english/Opportunities/suppliers/Pages/Policies-and-regulations.aspx 

Quelle: UN-Procurement News

VBI-Mitglied werden

Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Zur Anmeldung

Newsletter-Archiv

Kontakt Bundesgeschäftsstelle

Verband Beratender Ingenieure VBI
Budapester Straße 31
10787 Berlin
Telefon: 030 / 260 62 0
Fax: 030 / 260 62 100
vbi@vbi.de