NewsletterBeteiligung an der ÖPP Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH

Für die Privatwirtschaft gibt es in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, sich an der Beratungsgesellschaft „ÖPP Deutschland AG“ zu beteiligen. Die ÖPP Deutschland AG ist das vom Bund gegründete Beratungsunternehmen für die Öffentliche Hand. Durch das indirekte Beteiligungsmodell über eine Beteiligungsgesellschaft wird die vergaberechtliche Projektantenproblematik vermieden. So können  private Wirtschaftsunternehmen ihre Erfahrungen in die Gesellschaft einbringen, ihren Anteil an der Weiterentwicklung des Marktes leisten und sich so als Vorreiter für ÖPP positionieren, ohne eine Benachteiligung bei öffentlichen Ausschreibungen befürchten zu müssen.

Als der Bund Ende 2008 eine Aktiengesellschaft mit der Firmenbezeichnung ÖPP Deutschland AG gründete, wollte er damit vor allem den heimischen ÖPP-Markt  fördern. Seitdem hat sich die auch als „Partnerschaften Deutschland“ firmierende Gesellschaft im Feld der deutschen ÖPP-Beratungsunternehmen etabliert. Die Gesellschaft berät ausschließlich öffentliche Auftraggeber bei der Planung und Durchführung konkreter ÖPP-Projekte und leistet daneben projektunabhängige Grundlagenarbeit, um ÖPP-Standards fortzuentwickeln. Die Gesellschaft ist selbst als ÖPP konzipiert: Neben dem Bund haben sich vier Bundesländer, die kommunalen Spitzenverbände sowie - über die Beteiligungsgesellschaft - über 70 Unternehmen und Konsortien aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen an der Gesellschaft beteiligt.

Ausführliche Informationen zur ÖPP Deutschland AG und der ÖPP Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH finden Sie unter www.partnerschaften-deutschland.de.

© 2011 Verband Beratender Ingenieure