AktuellesHonorarempfehlungen für ausgegliederte Planungsleistungen

Der VBI plant brancheneigene Honorarempfehlungen für die aus dem verbindlichen Teil der HOAI ausgegliederten Planungsleistungen herauszugeben, sagte VBI-Hauptgeschäftsführer Arno Metzler am 26. März in Berlin.

Das für die Novellierung der Honorarordnung ür Architekten und Ingenieure (HOAI) zuständige Bundeswirtschaftsministerium BMWi lehnt die Rückführung dieser Ingeneiurleistungen ab. Bei der Verbändeanhörung zum vorliegenden Referentenentwurf am 21. März 2013 in Berlin wurde von seiten Bundeswirtschaftsministeriums explizit bekräftigt, Ingenieurleistungen wie Geotechnik, Vermessung und z. B. Bauphysik sowie Schallschutz bei sogenannten Beratungsleistungen zu belassen, deren Honorierung nicht mehr verbindlich geregelt wird.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat also entgegen früherer Aussagen nicht vor, die sogenannten Beratungsleistungen in den verbindlichen Teil zurückzuführen.
Allerdings liegt sein Haus, was den Novellierungsprozess betrifft, im Zeitplan: voraussichtlich wird die HOAI 2013 im Sommer vorliegen. Begrüßenswert ist auch, dass die Honorare deutlich angehoben und die Leistungsbilder in weiten Teilen an die Planungsrealitätangepasst wurden.

 

Der VBI hat seine Stellungnahme zum Referentenentwurf der HOAI beim Bundeswirtschaftsministerium eingereicht. Die Stellungnahme finden Sie hier.

Pencil VBI-Mitglied werden

Bewerben Sie sich jetzt und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Zur Anmeldung

© 2011 Verband Beratender Ingenieure