FachgremienAuslandsausschuss tagte mit Dagmar Wöhrl

Dagmar Wöhrl mit dem Ausschussvorsitzenden Kordes (re.) und Bundesvorstand Jörg Thiele

Dagmar Wöhrl mit dem Ausschussvorsitzenden Kordes (re.) und Bundesvorstand Jörg Thiele

Die Mitglieder des Auslandsausschusses trafen sich am 24. Mai 2012 zu ihrer zweiten Sitzung des Jahres in Berlin. Dr. Bernd Kordes, Leiter des Auslandsausschusses, freute sich,  Dagmar Wöhrl MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Entwicklung und Zusammenarbeit (AWZ), begrüßen zu können. Sie berichtete den Mitgliedern aus der Arbeit des AWZ, den Zielen und Positionen, die die Bundesregierung im Bereich der Entwicklungspolitik plant und auch schon geändert hat. Sie betont, wie wichtig der Know-how-Transfer  im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit sei. Von Regierungsseite sei man bestrebt die deutsche Wirtschaft und die im Rahmen der EZ aktiven Consultingunternehmen zu fördern.

Die EZ befinde sich in einer Zeit großer Veränderung, dies werde auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Wichtig sei, so Wöhrl, dass die Deutschen weltweit gut vertreten sind, hier wolle die Politik Türöffner für die Wirtschaft sein.
Um eine bessere Effektivität der EZ-Mittel zu erreichen, wurde eigens ein Evaluierungsinstitut eingerichtet. Dabei solle nicht nur auf eine bessere Effizienz, sondern auch die Ergebnisorientierung geachtet werden.

Wöhrl berichtete zudem, dass auf ihre Anregung hin der Initiativkreis Weltbank gegründet wurde. Deutschland ist mit 700 Mio. Euro an Weltbankprojekten beteiligt. Der Initiativkreis solle transparenter machen, was mit diesem Geld geschieht und mehr Einfluss auf die Geldvergabe nehmen.

Im Rahmen der weiteren Sitzung  wurde aus folgenden Gremien berichtet:

  • Arbeitsgruppe Technische Zusammenarbeit, die sich regelmäßig mit den Vertretern der GIZ austauscht, Dr. Hans-Christoph Schaefer-Kehnert,
  • Wirtschaftsbeirat der GIZ, Dr. Bernd Kordes,
  • Arbeitsgruppe Finanzielle Zusammenarbeit, die sich mit den Vertretern der KfW austauscht,  Dr. Ralf Meyerhoff,
  • BDI-Arbeitskreis Entwicklungspolitik, Catharina Stahr,
  • VBI-Vorstand, Jörg Thiele,
  • BDI-AK Klimatechnologietransfer und weltweite Klima-Marktmechanismen, Dr. Schaefer-Kehnert
  • EFCA - European External Aid Committee, Dr. Jürgen Wummel

Abschließend schilderte Dr. Bernd Kordes den Kollegen seine Erfahrungen mit einem Compliance Managementsystems bei Lahmeyer International.

Die nächste Sitzung des Auslandsausschusses findet am 27. September im Rahmen des Bundeskongresses in Köln statt.

© 2011 Verband Beratender Ingenieure