Aus den UnternehmenSocial Day bei Dorsch International

Das Team von Dorsch beim Social Day.

Das Team von Dorsch beim Social Day.

Mitarbeiter von Dorsch International haben gemeinsam als Team bei der Erstversorgung von Flüchtlingen geholfen. Fast 20 Dorsch-Mitarbeiter waren Mitte November an der Münchner Bayernkaserne, Erstaufnahmeeinrichtungen der Regierung von Oberbayern, im Einsatz. Betreut wurden an diesem Tag über 270 Flüchtlinge, die hauptsächlich aus dem syrischen Aleppo kamen.
"Zuschauen verbessert die Lage nicht. Diese Art von Perspektivenwechsel ist oft sinnvoll, um das alles für sich besser einzuordnen. Ich bin stolz auf unsere Kolleginnen und Kollegen, die tatkräftig mitgeholfen haben”, so Michael Hanita, Geschäftsführer bei Dorsch International.

Seit 2014 unterstützt Dorsch außerdem auf Basis eines Projektvertrags die Wasserversorgung der syrischen Flüchtlingsgebiete in Nord-Jordanien.

© 2011 Verband Beratender Ingenieure